Jagdliches Schießen

 Das Übungsschießen findet grundsätzlich zwischen 10 Uhr bis 12 Uhr und zwischen 15 Uhr bis 17.00 Uhr statt. Bei guter Beteiligung kann nach Ermessen des Schießstandwarts das Schießen um eine Stunde verlängert werden.

Unsere Termine für das jagdliche Schießen finden Sie unten.

Wir weisen darauf hin, dass aus Umweltverträglichkeitsgründen der Kipphase mit maximal 28 Gramm und maximale Korngröße von 2,5 Millimeter Durchmesser, die Wurfscheiben mit maximal 24 Gramm und maximale Korngröße von 2,5 Millimeter Durchmesser beschossen werden dürfen.

 


Termine

29.04.2017

 

13.05.2017

 

10.06.2017

 

17.06.2017

08.07.2017

 

15.07.2017

12.08.2017

 

19.08.2017

09.09.2017

 

14.10.2017

 

 

09:00 - 13:00 

15:00 - 18:00

10:00 - 12:00 

15:00 - 18:00

10:00 - 12:00  

15:00 - 18:00

09:30 - 13:00

10:00 - 12:00  

15:00 - 18:00

12:30 - Ende

10:00 - 12:00  

15:00 - 18:00

09:00 - 13:00

09:00 - 13:00  

15:00 - 18:00

09:00 - 13:00  

15:00 - 17:00

Einschießen 

 

Tontauben

Übungsschießen

Tontauben

Übungsschießen

Junge-Jäger-Schießen

Tontauben

Übungsschießen

Junge-Jäger-Schießen mit Grillen

Tontauben

Übungsschießen

Lfd. Keiler mit Großkaliber

Vereinsmeisterschaft und Hegegemeinschaftspokal

 

Lfd. Keiler mit Großkaliber

 


Anfahrt

Auf der K142 von Melsungen kommend hinter Schwarzenberg rechts abbiegen. An der nächsten Feldwegkreuzung (ca. 200 Meter) links. Nach ca. 800 Metern die zweite rechts. Nach ca. 1 km erreichen Sie den Schießstand.

 

Kontakt:

Markus Horchler (Schießobmann)

Tel.: 0160-97734358

 

Michel Horchler

Tel.: 0171-1813918

 


THW-Einsatz zur Hüttensicherung

Aufenthaltshütte ist hergerichtet und gesichert

Dass die Aufenthaltshütte am Schrotstand auf unserem Schießstand in Schwarzenberg an einer Seite abgesackt war und durch die Hanglage irgendwann abzurutschen drohte, nutzten die THW-Ortsgruppen aus Melsungen und Kassel als Gebäudesicherungsübung. Gemeinsam mit Michel Horchler, Schießstandaufsicht und THW-Mitglied, hoben die insgesamt 11 Helfer die Hütte Schritt für Schritt mit Luftkissen an, um sie anschließend auszurichten und mit Steinplatten solange zu unterbauen, bis sichergestellt war, dass sie nun wieder gerade und vor allem sicher steht. Der KJV Melsungen bedankt sich für den ehrenamtlichen Einsatz beider THW-Ortsgruppen, die trotz Regen hervorragende Arbeit geleistet und die Aufenthaltshütte wieder voll nutzbar gemacht haben! 

Langsam heben die Luftkissen die Hütte, der Freiraum wird unterfüttert, bis sie zuletzt wieder gerade steht.